Gunda Işik ist seit 2002 freie Projektberaterin mit dem Schwerpunkt Finanzen. Neben der Arbeit für verschiedene Projekte des nGbK (neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin), war sie auch an der Realisierung der Projekte 9841 - Denkmal für Johann "Rukeli" Trollmann (2010-2012) und HAUS DER 28 TÜREN (2014/2015) des Berlin-Dresdner Künstlerkollektivs BEWEGUNG NURR beteiligt.