Rainer Bellenbaum ist Medienwissenschaftler. Er ist tätig als Autor, Filmemacher und Kritiker. Journalistische Arbeiten zur Architektur und zum Film erschienen in TV-Magazinen (ZDF, Deutsche Welle) und erscheinen in Kunstzeitschriften (Texte zur Kunst, springerin, Camera Austria). Seine Buchpublikationen erforschen die Möglichkeiten des „Kinematografischen Handelns“ (bbooks, 2013) und filmischen Korrespondierens. Seine auf bauliche Gestaltungen und Infrastrukturen bezogenen Filmarbeiten beobachten das Verhältnis des Modernen zum Historischen wie zum Alltagsleben.