Stephan Kruhl war Referent für Kulturprogramm am Tschechischen Zentrum in Berlin, Musikdramaturg an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Geschichte und Leiter des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch. Seit 2006 ist Stephan Kruhl freischaffender Projektdramaturg und seit 2013 Kurator der Zwitschermaschine in Berlin. Dort hat er eine Reihe von verschiedenen Kunst- und soziokulturellen Projekten zum Thema der urbanen Realität des „Pallasseum“ geleitet.